motiviertes Team, 5 TIPPS FÜR MOTIVIERTE MITARBEITER, Salonkee

5 TIPPS FÜR MOTIVIERTE MITARBEITER

F. Noir

Mangelnde Motivation bei der Arbeit dürfte vielen Menschen ein bekanntes Problem sein. Zumindest gelegentlich erwischt es dabei sogar diejenigen, die eigentlich für ihren Job brennen. Als Führungskraft können Sie wesentlich dazu beitragen, die Leistungsbereitschaft Ihrer Mitarbeitenden zu stärken und Motivationstiefs zu minimieren. Vor allem eine produktive, freundliche Atmosphäre und kollegiales Miteinander wirken in dieser Hinsicht Wunder.

Es steckt schon im Namen: Eine wichtige Fähigkeit guter Führungskräfte ist es, die eigenen Mitarbeitenden anzuleiten. Branchenübergreifend gehören dazu nicht nur Zielvorgaben und die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen, sondern auch die Fähigkeit das Team zu bestmöglichen Leistungen zu motivieren. Wie es bei allen fachlichen wie positionsgebundenen Qualifikationen der Fall ist, will auch eine gute Mitarbeitermotivation gelernt sein – denn nur so kitzeln Sie das Beste aus Ihrem Team heraus.

Die richtigen Voraussetzungen schaffen

Die meisten Menschen verbringen einen Großteil ihrer Tage bei der Arbeit. Auch im Beauty-Handwerk ist das die Regel. Umso wichtige ist es, dass Ihre Angestellten sich in Ihrem Friseursalon oder Kosmetikstudio wohlfühlen. Ein ordentlicher Arbeitsplatz, angemessene Bezahlung und Aufgaben, die den Fähigkeiten Ihrer Mitarbeitenden gerecht werden, sind also die Grundvoraussetzung für eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ein zufriedenes Team. Doch was ist darüber hinaus wichtig, um die Motivation am Arbeitsplatz auf einem hohen Level zu halten?

  • Gute Kommunikation
  • Teamevents
  • Mit gutem Beispiel voran gehen
  • Verantwortung abgeben
  • Sinn stiften

Tipp Nr. 1 – Gute Kommunikation bringt gute Stimmung

Eine respektvolle Grundkommunikation ist das A und O für die konstruktive Zusammenarbeit und positive Stimmung im Team. Einen angemessener Umgangston sollten Sie deshalb bewusst forcieren und auch selbst vorleben. Einmal den falschen Ton zu wählen ist nur menschlich, doch jede*r sollte in der Lage sein aus Fehlern zu lernen und sich gegebenenfalls zu entschuldigen. Erarbeiten Sie im Team zum Beispiel einen gemeinsamen Leitfaden für die Kommunikation am Arbeitsplatz. Neben einem allgemein freundlichen Umgangston sollte auch die Lösung von Konflikten aktiv thematisiert werden. Diese sollten stets konstruktiv, intern und bestenfalls selbständig unter den betroffenen Mitarbeiter*innen aufgearbeitet werden. Ist das in bestimmten Fällen nicht möglich, können Sie als Führungskraft schlichten und als Mediator auftreten. Konflikte am Arbeitsplatz sind keine Seltenheit und können im besten Fall – bei respektvoller Kommunikation und einer zufriedenstellenden Lösung für alle Parteien – sogar dazu beitragen, Ihr Team näher zusammenzuschweißen: Gemeinsam Herausforderungen zu bewältigen ist nicht umsonst eine beliebte Teambuilding-Maßnahme.

Tipp Nr. 2 – Teamevents schweißen zusammen
Probleme gemeinsam lösen macht aus Einzelkämpfer*innen ein funktionierendes Team. Warten Sie also nicht nur darauf, dass sich derartige Möglichkeiten am Arbeitsplatz ergeben, sondern laden Sie doch einmal zu einem Teamevent ein. Dabei bieten sich nicht nur ganz neue Herausforderungen, sie finden auch in einem kontrollierten Rahmen und auf neutralem Grund statt. Damit das funktioniert, sollten Ihre Mitarbeitenden das Event allerdings nicht als Pflichtveranstaltung ansehen – die wenigsten lassen sich zu Ihrem Glück zwingen. Suchen Sie gemeinsam eine Aktivität aus, die dann tatsächlich die Interessen Ihrer Mitarbeitenden anspricht. Während das eine Team die körperliche Anstrengung im Hochseilgarten sucht, blüht ein anderes vielleicht beim theoretischen Nervenkitzel in einem Escape Room auf. Allen Gemeinschaftserlebnissen ist eines gemein: Sie sind ein guter Indikator für die Stimmung im Team und ganz nebenbei werden Sie auch noch einiges über die Fähigkeiten und Vorlieben Ihrer Mitarbeitenden lernen.

Tipp Nr. 3 – Gehen Sie mit gutem Beispiel voran

Jedes Kommunikationstraining und jedes Teamevent helfen nur wenig, wenn Sie als Führungskraft nicht mit gutem Beispiel voran gehen. Die Autorität, die Ihrer Position inne liegt, macht Sie automatisch auch zu einem Vorbild für Ihr Team. Sei es auf fachlicher oder auf zwischenmenschlicher Ebene: Leben Sie die Werte und Verhaltensweisen vor, die Sie auch von Ihren Mitarbeitenden erwarten. Macht die Führungskraft es zur Priorität, sich stets zuverlässig, gewissenhaft und kritikfähig zu verhalten, dann wird es dem Team leicht fallen, sich in die bestehende Ordnung einzuordnen. Auch Kund*innen Ihres Salons haben ein feines Gespür für den vorherrschenden Umgangston und werden sich in entspannter, respektvoller Atmosphäre deutlich wohler fühlen. Seien Sie darüber hinaus großzügig mit ehrlichem Lob: Wertschätzung und Anerkennung sind ein großer Motivator.

Tipp Nr. 4 – Verantwortung abgeben

Aufrichtiges Lob zeigt Ihren Mitarbeitenden, dass ihre Arbeit wertgeschätzt wird. Wenn Sie wirklich zufrieden sind, zögern Sie nicht, auch ein Stück Verantwortung an die betreffende Person abzugeben. Das zeigt unmissverständlich, dass Sie großes Vertrauen in die Zuverlässigkeit Ihres Mitarbeiters oder Ihrer Mitarbeiterin haben. Beginnen Sie ruhig mit kleineren Aufgaben und bemühen Sie sich, Rücksicht auf die Stärken und Schwächen Ihres Teams zu nehmen. Auch die Möglichkeit zum selbstbestimmten Arbeiten beweist ihr Vertrauen und erlaubt es Ihren Mitarbeitenden, von individuelle Fähigkeiten zu profitieren – natürlich nur soweit es in Ihrem Salon oder Kosmetikstudio machbar und sinnvoll ist.

Tipp Nr. 5 – Sinn stiften

Bei aller Wertschätzung und Verantwortung – wer keinen Sinn hintere der eigenen Arbeit sieht, wird kaum motiviert bei der Sache sein. Auch hier sind Ihre Qualitäten als Führungskraft gefragt. Es ist Ihre Aufgabe Sinn zu stiften und gemeinsame Ziele und Visionen zu entwickeln. Wenn Sie Ihr Team dabei aktiv miteinbeziehen, funktioniert dieser Prozess im besten Fall wie eine Teambuilding-Maßnahme und Sie profitieren darüber hinaus von frischen Ideen und neuen Blickwinkeln.

Verbundenheit bringt Motivation

Alles in allem ist es wichtig, dass Sie und Ihre Mitarbeitenden sich im Team wohlfühlen und Sinn in ihrer Arbeit erkennen. Selbstverständlich müssen dabei nicht zwangsläufig dicke Freundschaften entstehen, doch eine allgemein kollegiale Atmosphäre und respektvolle Arbeitsbeziehungen sind der Schlüssel für ein motiviertes, leistungsstarkes Team, das gemeinsam auch größere Herausforderungen bewältigen kann. Damit Ihre Mitarbeitenden mit Freude zur Arbeit kommen und Ihr Betrieb so noch ein Stückchen besser und zukunftssicherer wird.

 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, Preisen o.ä. Nutzen Sie einfach das Kontaktformular und ein Mitarbeiter wird sich schnellstmöglich bei Ihnen melden!

    More great articles

    Online Buchungen, Vorurteile abbauen – Möglichkeiten der Online-Buchungen nutzen, Salonkee

    Vorurteile abbauen – Möglichkeiten der Online-Buchungen nutzen

    Wer hat es nicht schon einmal getan? Sei es Hotel- oder Flugbuchen, aber auch Tischreservierungen in Ihrem Lieblingsrestaurant. Online Buchungen…

    Read Story
    , Die Technische Sicherheitseinrichtung oder kurz TSE – Alles Wichtige in Kürze, Salonkee

    Die Technische Sicherheitseinrichtung oder kurz TSE – Alles Wichtige in Kürze

    Was genau ist die Technische Sicherheitseinrichtung?Diese technische Sicherheitseinrichtung soll Manipulationen an Aufzeichnungen aller Art verhindert. Man kann sie sich wie…

    Read Story
    Online Bewertungen Friseursalon, Kundenbewertungen richtig nutzen, Salonkee

    Kundenbewertungen richtig nutzen

    Kundenbewertungen sind mehr als nur ein nettes Gimmick. Sie helfen Ihnen, sich von der Konkurrenz abzuheben und bieten potentiellen Neukund*innen…

    Read Story
    Arrow-up